Das Familienunternehmen konzentriert sich auch in dritter Generation auf das Wesentliche: Mit Leidenschaft für Leder und mit der Liebe zu gewachsener Handwerkskunst in Deutschland eigenständige Produkte von Wert zu schaffen!

 

Bernd Michael Ostwald ist der umtriebige Kopf hinter der Kollektion, die auch seinen  Familiennamen  trägt.  Leder wurde ihm bereits in die Wiege gelegt.  Denn schon seit den 1920er Jahren wurde in der "Oberfränkischen Schäfte- und Schuhfabrik" seines Grossvaters Bernhard Ostwald Leder von Hand verarbeitet. Mit dem Wiederaufbau in Deutschland entstand der Wunsch die Tradition mit der Moderne zu verbinden. So wurde 1950 in Nürnberg "OWA" gegründet und damit später der Grundstein für die Kollektion  "OSTWALD" gelegt.

 

"OSTWALD" steht für architektonisches Design in moderner Formensprache. Zeitgenössische Eleganz verbunden mit urbaner Avantgarde. Aufwendig handgefertigte Details und erstklassiges Leder schaffen die Einzigartigkeit  dieser Handtaschen und Accessoires. "OSTWALD" repräsent

 

"made in Germany"  mit einer  Kunstfertigkeit, die feinsinnigen Luxus und traditionelles  Handwerk  verbindet.

Alle Taschen und Accessoires werden ausschließlich in Ostwalds Werkstätten aus hochwertig gegerbten und veredelten Ledern hergestellt. Dabei werden sämtliche Arbeitsschritte  von Hand ausgeführt. Jedes Stück ist ein unikates Werk, das im Wesentlichen von einem einzigen Handwerker erschaffen wird.

 

Große Sorgfalt und tief empfundener  Stolz auf ihre Arbeit, lassen  bedingungslos an den bleibenden Wert ihrer Produkte glauben.

 

Als ein Zeichen für die Einzigartigkeit und Exklusivität dieser handgefertigten Ledertaschen, wird in  jeder  Tasche im Inneren eine Metallplakette mit einer geprägten Seriennummer angebracht.  Diese wird im Atelierbuch vermerkt und gibt jederzeit Auskunft ueber die Echtheit, den Zeitraum der Herstellung und den/die ausfuehrende/n Handwerker/in.

https://www.owa-bags.com/en/styles/